Radfahrer auf den Bürgersteig in Rodheim

Hallo liebe Radfahrer. Ich weiß, ich stoße hier auf taube Ohren, genau so, wie bei der Gemeinde.
Es ist nicht mein erster Bericht über das Thema.  (Fußgänger gegen Radfahrer Vol.2)

Es geht um das Stück von der Ecke Turnerplatz bis hin zum AWO in Rodheim. Hier ist soweit ich sehen kann, nirgends ein Schild, dass dies ein Radweg ist.

Hier fahren (rasen) leider immer noch viel zu viele Radfahrer auf dem Bürgersteig. Zum einen ist es an manchen Stellen recht eng, zum anderen, was bitte schön macht ihr Radler, wenn auf einmal bei der AWO eine Person mit Rollator um die Ecke kommt? Den Fahrt ihr doch über den Haufen. Und dann ist das Gejammer riesengroß!

Radler auf dem Bürgersteig
hier nochmal, es ist sehr eng.

Außerdem wurde ich schon sehr oft angepöbelt, wenn ich sage, dass dies ein Bürgersteig ist und KEIN Radweg. Und das mit Worten die nicht Jungendfrei sind.
Da kommt mir die Idee, evtl. dürfen ja eure Räder gar nicht auf die Straße! (keine Klingel, keine Beleuchtung, usw.)  Von solchen Rädern soll es ja genug geben.

Meine Bitte an die Gemeinde, unternehmt etwas! Bevor was passiert.
Kassiert doch mal 15 oder 20 €.
Evtl. merken die Radler es dann. Das wird in anderen Städten/Gemeinden ja schon gemacht.

Grüße und bitte an die Radler, seid vernünftig und nehmt die Straße, da wo ihr hingehört – zumindest bis es hier ein offizieller Radweg ist. (Kinder sind hier ausgenommen!)

Friedhelm

Bilder: F. Scholz

2 Kommentare

  1. Ich würde es auch begrüßen, wenn Radfahrer, die hinter mir fahren, vorher klingeln würden, bevor sie mich und meinen Hund fast überfahren. Es passiert viel zu oft, dass man nur Glück hat, dass man sich nicht in die falsche Richtung bewegt oder dass mein Hund stehenbleibt und sich nicht bewegt.

    1. Hallo Frau Pownall, vielen Dank für den Kommentar. Da es ja mittlerweile immer mehr Radfahrer gibt, wird uns dieses Thema wohl noch länger begleiten. Bleibt nur zu Hoffen, dass es zu keinem schlimmen Unfällen kommt. Lg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.